MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Deutsch ♦ Grammatik ♦ Adjektive
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Deutsche Grammatik

Deutsche Grammatik


Suchen

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Deutsch ♦ Grammatik ♦ Adjektive

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Montag, 26. Juni 2017 – 21:09 Uhr
English TranslationInformation in English
Sprache

MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Deutsch ♦ Grammatik ♦ Adjektive

Verben Substantive Adjektive

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Deutsch ♦ Grammatik ♦ Adjektive

deutsche Grammatikdeutsche Grammatik Adjektive beschreiben Eigenschaften von Personen und Gegenständen.

 Bildung der Formen

Das Adjektiv passt sich in Kasus, Numerus und Genus dem Substantiv an, das es näher bestimmt; diese Regel nennt man KNG-Kongruenz. Allerdings werden die Formen mit anderen Endungen gebildet als die entsprechenden Substantive. Außerdem unterscheiden sich die Formen je nach Artikel.

Beim bestimmten Artikel gibt es folgende Formen:

Die Deklination mit unbestimmten Artikeln sieht vor allem im Nominativ anders aus:

 Verwendung

Wenn das Adjektiv als Attribut zu einem Substantiv verwendet wird, steht es im Satz vor seinem Bezugswort und ordnet diesem eine Eigenschaft zu. In diesem Fall wird das Adjektiv nach dem oben genannten Schema dekliniert.

Das Adjektiv kann auch zusammen mit einer Form des Verbs sein das Prädikat des Satzes bilden. In diesem Fall wird es in der Grundform ohne Endung verwendet.

 Steigerung

Die Grundform des Adjektivs bezeichnet als man Positiv. Ein Adjektiv kann in zwei Stufen gesteigert werden. Der Komparativ ist die Vergleichsform und wird gebildet, indem man die Endung -er an die Grundform hängt. Für den Superlativ als höchste Ausprägung gibt es im Deutschen zwei Formen. In der attributiven Verwendung wird die Endung -ste benutzt (der/die/das schönste), während man in der prädikativen Version das Wort „am“ voranstellt und die Endung -sten benutzt.

Bei manchen Adjektiven erscheint im Komparativ und Superlativ ein Umlaut. Außerdem entfällt ein Schwa (unbetontes e) der Positiv-Form im Komparativ. In seltenen Fällen gibt es Sonderformen für die Steigerung.

 Adverbien

Ein Adverb steht bei einem Verb und beschreibt die Handlung. In der deutschen Sprache sind Adverbien formal mit den Adjektiven identisch.

 Weitere Informationen im Netz



 Letzte Änderung dieser Seite am 25.7.2016 um 13:04 Uhr
Was wurde geändert?
technische Änderung

© 2017 Markus Schnitzler, Düren