MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 10.000 B.C.

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie, Jenix, Wunsch.wg
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Dienstag, 28. März 2017 – 12:04 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 10.000 B.C.

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 10.000 B.C.

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film 10000 BC.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 422 Filme.

 10.000 B.C.



 Daten und Links

 Handlung


10.000 Jahre vor Christus kommt das junge Mädchen Evolet mit blauen Augen zum Stamm der Yagahl. Für die Schamanin des Bergvolks, die Alte Mutter, bestätigt sich damit ihre Prophezeiung vom baldigen Ende der Yagahl, die immer weniger Erfolg bei der Jagd nach Mannaks (Mammuts) haben. Der junge D'leh, der Evolet liebt und mit Ka'Ren konkurriert, soll sein Volk retten und bewährt sich ein paar Jahre später, als er ein Mammut alleine erlegt. Aber glaubt, nicht würdig zu sein, den weißen Speer als Anführer zu tragen und reicht das Zeichen der Macht weiter an seinen Mentor Tic'Tic.

Wenig später werden die Yagahl von einem kulturell fortschrittlicheren Reitervolk überfallen. Viele Bewohner des kleinen Dorfes sterben bei dem Angriff und Evolet wird mit einigen anderen Yagahl entführt. D'leh, der das Geschehen aus einiger Entfernung sah, folgt den brutalen Reitern gemeinsam mit Tic'Tic, Ka'Ren und dem jungen Baku. Dabei versucht Evolet zu helfen, indem sie mit Schmuck eine Spur im Schnee legt. Aber sie wird vom Anführer der Gruppe erwischt und mit Peitschenhieben bestraft.
⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

 Kritik


Es gibt sehr viele Filme, die in der mehr oder weniger entfernten Vergangenheit spielen, aber kaum einen Film, der zeitlich so weit zurückreicht wie Emmerichs Werk. Doch selbst 12.000 Jahre vor unserer Zeit beschäftigt sich die Menschheit mit den gleichen Emotionen und sozialen Konflikten wie heute. Liebe, Machtkämpfe, gemeinschaftliche Erlebnisse und der Wunsch nach Freiheit prägen auch diese prähistorische Geschichte um D'leh und Evolet. Das steckt ja schon in ihren Namen. Dieser Film beeindruckt vor allem durch seine Bilder, bei den Mammuts in den Bergen ebenso wie bei der an das Alte Ägypten erinnernden Hochkultur der Sklaventreiber.


 Letzte Änderung dieser Seite am 28.6.2016 um 23:02 Uhr
Was wurde geändert?
neuer Eintrag Kreuzweg

© 2017 Markus Schnitzler, Düren