MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Der Bibelcode

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Montag, 21. August 2017 – 10:21 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Der Bibelcode

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Der Bibelcode

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Der Bibelcode.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 422 Filme.

 Der Bibelcode



 Daten und Links

 Handlung


Kurz nach ihrer Entlassung erhält die ehemalige Polizistin Johanna Bachmann einen Anruf ihres verschollen geglaubten Vaters Christian, der sie um ein Treffen bittet. Bei ihrer Begegnung wird der Bibelforscher jedoch erschossen. Mit letzter Kraft warnt er vor einem Angriff auf den Papst und übergibt seiner Tochter einen Laptop, ein Notizbuch und einen Schlüssel.
In der verwüsteten Wohnung ihrers Vaters trifft Johanna dessen Assistenten, den Franzosen Simon Maler. Als die beiden das Büro nach Hinweisen durchsuchen, fallen Schüsse. Der gewalttätige Kardinal Rhades bedroht sie, weil Christian Bachmann vor seinem Tod mit Hilfe eines geheimen Bibelcodes vier Prophezeiungen in der Heiligen Schrift entdeckte.
⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

 Kritik


Der zweiteilige religiöse Abenteuerfilm, der unter anderem von ProSieben produziert wurde, kombiniert das beliebte Motiv eines Papstattentats mit einer ebenso beliebten Verschwörungstheorie, dem Bibelcode. Letzterer wird seit den spektakulären Enthüllungen des US-amerikanischen Journalisten Michael Drosnin, der das Attentat auf Jitzchak Rabin prophezeite, kontrovers diskutiert. Ähnlich dramatische Prophezeiungen bilden die Grundlage für diesen Film, der zu Beginn etwas langatmig erscheint.
Doch je länger die Geschichte dauert, desto deutlich werden die Zusammenhänge, und schließlich spitzt sich die Bedrohung so weit zu, dass wenige Sekunden über Leben und Tod vieler Menschen entscheiden. Auch der Heilige Vater stirbt fast. Nur Johanna kann ihn retten, indem sie die Prophezeiungen erfüllt.


 Letzte Änderung dieser Seite am 28.6.2016 um 23:02 Uhr
Was wurde geändert?
neuer Eintrag Kreuzweg

© 2017 Markus Schnitzler, Düren