MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Der Pianist

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Mittwoch, 26. Juli 2017 – 4:40 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Der Pianist

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Der Pianist

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Der Pianist.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 422 Filme.

 Der Pianist



 Daten und Links

 Handlung


Der polnische Pianist Władysław Szpilman leidet wie alle anderen Juden unter dem Terror der Nationalsozialisten. Nur durch einen glücklichen Zufall rettet er sich bei der Räumung des Warschauer Ghettos und entgeht so dem sicheren Tod bei der Deportation ins KZ Treblinka.
Als er einsam durch die zerstörte Stadt läuft, trifft er den deutschen Offizier Wilm Hosenfeld, der ihn heimlich unterstützt und mit Lebensmitteln versorgt. Als jedoch die Rote Armee einmarschiert, gerät Hosenfeld in russische Kriegsgefangenschaft. Er versucht sich vergeblich zu retten, indem er auf seine Hilfsaktion hinweist.

 Kritik


Die Geschichte über eine interessante und traurige Episode aus der dunklen Zeit des Naziterrors ist ebenso real wie die beiden Protagonisten. Der Film beruht auf der Autobiographie des Polen. Zusätzliche Authenzität erhält der Film dadurch, dass der Regisseur Polanski auf eigene Erfahrungen aus dieser Zeit zurückgreifen kann.


 Letzte Änderung dieser Seite am 28.6.2016 um 23:02 Uhr
Was wurde geändert?
neuer Eintrag Kreuzweg

© 2017 Markus Schnitzler, Düren