MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Die Akte Golgatha

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie, Jenix, Wunsch.wg
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Mittwoch, 1. März 2017 – 18:45 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Die Akte Golgatha

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Die Akte Golgatha

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Die Akte Golgatha.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 422 Filme.

 Die Akte Golgatha



 Daten und Links

 Handlung


Der Archäologe Arno Schlesinger hat in Israel das vermeintliche Grab des Jakobus, des Bruders Jesu Christi, entdeckt. Der erzkonservative katholische Geheimorden In Nomine Dei will die Entdeckung, die die Grundlagen des christlichen Glaubens erschüttern würde, unbedingt verhindern und schickt deshalb Auftragsmörder zur Ausgrabungsstätte, die Schlesinger mit einer Explosion töten sollen. Der Professor stirbt allerdings erst drei Wochen später in München im Anschluss an eine Lebertransplantation. Seine Tochter Felicia, die seit einiger Zeit keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater hatte, erfährt, dass die Leber vergiftet war und erhält als Vermächtnis ihres Vaters einen VW Käfer. Über Schlesingers Handy spricht sie mit dessen Mitarbeiterin Sheba Yadin. Gemeinsam mit dem Chirurgen Dr. Gropius, den Kommissar Ingram wegen der Transplantation und seiner Fingerabdrücke auf der Waffe der Feinde als Hauptverdächtigen verfolgt, begibt sie sich auf die Suche nach dem Geheimnis.
⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

 Kritik


Der Film passt in eine Reihe von RTL-Produktionen rund um Reliquien und Schatzsucher. Diesmal ist jedoch der komödiantische Aspekt stärker betont. Da die forsche, abenteuerlustige Schriftstellerin gemeinsam mit Doktor Gropius, der hauptsächlich seinen tadellosen Ruf retten will, gemeinsam durch die Welt jagen und vor den Feinden fliehen, kommt es immer wieder zu lustigen Szenen, die die spannende Handlung auflockern.


 Letzte Änderung dieser Seite am 28.6.2016 um 23:02 Uhr
Was wurde geändert?
neuer Eintrag Kreuzweg

© 2017 Markus Schnitzler, Düren