MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Gothika
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Gothika

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Sonntag, 30. April 2017 – 7:05 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Gothika

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Gothika

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Gothika.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 422 Filme.

 Gothika



 Daten und Links

 Handlung

Die Psychiaterin Dr. Miranda Grey arbeitet in einer psychiatrischen Klinik, wo sie derzeit mit einem besonders schwierigen Fall beschäftigt ist. Ihre Patientin Chloe behauptet, dass sie vom Teufel vergewaltigt werde. Miranda glaubt jedoch nicht an übernatürliche Phänomene und sucht stattdessen nach rationalen Erklärungen. Als sie nachts während eines starken Gewitters auf dem Weg nach Hause ist, muss sie wegen einer Straßensperre einen Umweg fahren. Hinter einer Brücke sieht sie plötzlich ein Mädchen mitten auf der Straße stehen und lenkt ihr Auto in den Graben. Sie geht auf das Mädchen zu und bietet ihre Hilfe an. Doch dann geht die junge Frau plötzlich in Flammen auf und Miranda erleidet einen Schock.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

 Kritik

Der Filmtitel ist eine Anspielung auf die Schauerromane der englischen Literatur im 18. Jahrhundert, die als „gothic novel“ bezeichnet werden. Auch der moderne Film bietet eine spannende Geschichte. Mit einer besessenen Frau, dem Teufel, einer schaurigen Gewitterkulisse und einem Geist werden auch gleich zu Beginn die passenden Elemente präsentiert. Die Psychiaterin wird unfreiwillig zum Patienten und muss erkennen, wie unglaubwürdig die Insassen der psychiatrischen Klinik eingeschätzt werden. In ihrer Verzweiflung verschwinden die Grenzen zwischen Realität und Wahnvorstellung. Für den Zuschauer wird es zunehmend schwieriger zu erkennen, was der Realität entspricht und was sich Miranda nur einbildet. Nach der Flucht wird die Frau, die von Hauptdarstellerin Halle Berry eindrucksvoll gespielt wird, zur Ermittlerin in der eigenen Sache, aber die Visionen und Geister bleiben bis zum Ende erhalten.



 Letzte Änderung dieser Seite am 1.5.2016 um 23:09 Uhr
Was wurde geändert?
neuer Eintrag Kreuzweg

© 2017 Markus Schnitzler, Düren