MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ The Hitcher

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Montag, 21. August 2017 – 10:23 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ The Hitcher

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ The Hitcher

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film The Hitcher.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 422 Filme.

 The Hitcher



 Daten und Links

 Handlung


Als die Studenten Jim und Grace in einer regnerischen Nacht auf einem Highway unterwegs sind, überfahren sie beinahe einen Mann, der mitten auf der Straße steht. An der nächsten Tankstelle begegnen sie dem Unbekannten wieder, der sich John Ryder nennt, und nehmen ihn zum Motel mit. Doch während der Fahrt nervt der Mann mit persönlichen Fragen und bedroht das junge Paar mit einem Messer. Jim soll sich den Tod wünschen, aber sie schaffen es, den Täter aus dem Auto zu werfen.

Am nächsten Tag sehen sie ihren Verfolger jedoch erneut. Er sitzt auf der Rückbank eines Autos mit einer Familie, die die Warnungen von Jim und Grace ignorieren. Die Studenten kommen von der Straße ab, wodurch ihr Auto nicht zerstört wird. Zu Fuß finden sie die Familie wieder. Nur der Vater hat schwerverletzt überlebt.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

 Kritik


Der Film treibt die Angst, auf einer einsamen Straße überfallen zu werden, auf die Spitze. Viele Polizisten und einige andere unschuldige Menschen sterben, bevor der Serienmörder endlich gestoppt wird, weil jemand kühlen Kopf bewahrt.


 Letzte Änderung dieser Seite am 28.6.2016 um 23:02 Uhr
Was wurde geändert?
neuer Eintrag Kreuzweg

© 2017 Markus Schnitzler, Düren