MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Bibliothek ♦ Das dreizehnte Dorf

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie, Jenix, Wunsch.wg
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Mittwoch, 1. März 2017 – 18:47 Uhr
English TranslationInformation in English
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Bibliothek ♦ Das dreizehnte Dorf

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Bibliothek ♦ Das dreizehnte Dorf

mein Bücherregalmein Bücherregal Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Buch Das dreizehnte Dorf.

Wenn Sie sich ein anderes Buch ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 370 Bücher. In kompakter Format gibt es die vollständige Übersicht im PDF-Format.

 Das dreizehnte Dorf

 Daten und Links

Inhalt


Als die Mädchen Chrétionnotte und Guillemine im Winter 1284 drei Leichen entdecken, beginnen unheimliche Ereignisse in der französischen Diözese Draguan. Bei den Ermittlungen tauchen Informationen über ein vergessenes dreizehntes Dorf namens Heurteloup auf. Der geheimnisvolle und gefürchtete Bischof Haquin wird ermordet. Ein mutiger Pfarrer in Heurteloup, ein detektivischer Vikar und ein ehemaliger Kreuzritter werden in eine Verschwörung verwickelt.
⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

Kritik


Der mittelalterliche Roman beginnt nach einem protokollarischen Vorspann mit drei scheinbar unabhängigen Handlungssträngen. Doch allmählich werden die Zusammenhänge immer deutlicher und die Geschichte endet in einer unglaublichen Verschwörung. Letztlich werden auch Nebendarsteller bedeutend; die Gaukler-Gruppe aus der Herberge ebenso wie die beiden Mädels, die die Leichen fanden. Dass es zwischenzeitlich zu einer Winterpause kommt, ist wegen der Verhältnisse im 13. Jahrhundert sinnvoll. Sinn für die Realität beweist der Autor auch dadurch, dass es den Petersdom in Rom noch nicht gibt.
Interessant sind die Namen der Personen. Henno Gui ist beispielsweise eine Anspielung auf Bernardo Gui, den Inquisitor aus Der Name der Rose, Mardi Gras (fetter Dienstag) erinnert an den Karneval, Lenfant ist das französische Wort für „das Kind“ und Profuturus ist ein Wortspiel mit dem lateinischen „für die Zukunft“.


 Letzte Änderung dieser Seite am 27.4.2016 um 22:34 Uhr
Was wurde geändert?
Inferno: Handlung und Kritik hinzugefügt

© 2017 Markus Schnitzler, Düren