MSchnitzler2000 ♦ Musikalisches ♦ Stefanie Heinzmann ♦ Live dabei
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 © 2017ImpressumNutzung
 InhaltSitemap
                    

 Stefanie H.

Stefanie Heinzmann in Kln


Suchen

  ♦ Musikalisches ♦ Stefanie Heinzmann ♦ Live dabei


  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
© 2017ImpressumNutzungInhaltSitemap
Facebook   Twitter   Flickr   Youtube   Wikipedia
Samstag, 27. Mai 2017 – 19:40 Uhr
English TranslationInformation in English
Stefanie Heinzmann in Köln

MSchnitzler2000 ♦ Musikalisches ♦ Stefanie Heinzmann ♦ Live dabei

Live-Erlebnisse Diskografie Videos
  SSDSDSSWEMUGABRTLAD BigFisch

  ♦ Musikalisches ♦ Stefanie Heinzmann ♦ Live dabei

Stefanies CDs zu hören oder „Stifls“ Auftritte im Fernsehen und Radio zu verfolgen, sorgt für gute Laune und hohen musikalischen Genuss. Das ultimative Erlebnis bekommt man jedoch erst, wenn man live vor Ort dabei ist und Stefanie aus der Nähe auf der Bühne sieht, hört und erlebt. Die Auftritte bieten außerdem die Chance, andere Fans persönlich kennenzulernen, wie es mir bereits in vielen Fällen gelungen ist.

Ich durfte schon oft live dabei sein und fasse hier meine Eindrücke kurz zusammen. Mit einem Klick auf ein Konzert-Foto öffnen Sie das dazugehörige Album mit meinen Fotos bei Flickr. Das aktuellste Live-Erlebnis steht dabei ganz oben.

 6. November 2016 – Jazztage in Leverkusen

Stefanie Heinzmann in Leverkusen
Stefanie Heinzmann in Leverkusen

Bei den Leverkusener Jazztagen standen Künstler wie Myles Sanko oder Candy Dulfer auf der Bühne, aber der Höhepunkt war natürlich mittendrin das Konzert mit Stefanie und den Fonks. Es war ihr letzter Auftritt in diesem Jahr und nicht nur deshalb wurde es ein emotionales Erlebnis. Stefanie hat auch dieses Publikum mit ihrer intensiven Musik und liebenswerten Persönlichkeit begeistert.

 14. Juli 2016 – Sommermusik in Xanten

Stefanie Heinzmann in Xanten
Stefanie Heinzmann in Xanten

Xanten ist eine sehr sehenswerte Stadt. Der Dom, der Archäologische Park, die zahlreichen Anspielungen auf Siegfried aus dem Nibelungenlied, all das gibt es in der Stadt am Niederrhein zu bewundern. An diesem Tag gab es einen weiteren Grund, nach Xanten zu fahren. Stefanie war mit den Fonks zu Gast. Viele meiner Freunde wollten sich das ebenso wenig entgehen lassen wie ich und ich konnte zwei weitere Fans kennenlernen. So wurde es ein sehr erlebnisreicher, glücklicher Tag.

 25. Mai 2016 – Grillkonzert in Heinsberg

Stefanie Heinzmann in Heinsberg
Stefanie Heinzmann in Heinsberg

Ein Radiosender hatte zum Grillkonzert eingeladen und da Heinsberg nicht weit von meiner Heimat entfernt ist, war mein erster Festivalbesuch in diesem Jahr eine Selbstverständlichkeit. Einige Freunde waren auch wieder dabei, das Wetter war gut und die Plätze ganz vorne frühzeitig gesichert. Das Lagerfeuer-Trio, eine Gruppe aus dem benachbarten Aachen, sorgte mit bekannten Coversongs schon mal für gute Stimmung, die Stefanie und die Fonks dann natürlich wieder auf den Höhepunkt trieben. Wie immer beste Unterhaltung!

 31. Januar 2016 – Club-Tour in Köln

Stefanie Heinzmann in Köln
Stefanie Heinzmann in Köln

Am Sonntag ging es zum zweiten Teil des Club-Tour-Wochenendes rüber nach Köln. Diesmal hatten sich Stefanie und ihr Team eine Location ausgesucht, die ich noch nie von innen gesehen hatte. Das Gloria, ein ehemaliges Kino, verschaffte uns eine fast schon intime Atmosphäre. Das Programm war ja jetzt bekannt, aber die Stimmung war wieder bestens. Es war für mich nur ein Wochenende, aber das habe ich sehr genossen.

 30. Januar 2016 – Club-Tour in Dortmund

Nachdem wir die Lieder des aktuellen Albums „Chance of Rain“ im Mai schon open air genießen durften, gab es im Januar die passende Club-Tour in Deutschland. Ich konnte dabei „nur“ die beiden Konzerte am letzten Wochenende live erleben. Am Samstag ging es ins FZW in Dortmund. Wie Stefanie und die Fonks das neue Programm inszenierten, war wieder sehr eindrucksvoll. Fotografieren war leider verboten.

 13. Juni 2015 – Open Air in Borken

Stefanie Heinzmann in Borken
Stefanie Heinzmann in Borken

Ein paar Wochen vorher hatten die Hardcoris noch darüber gesprochen, wie toll es doch wäre, wenn der noch unbekannte Gast beim Open Air Stefanie Heinzmann hieße. Der Wunsch ging in Erfüllung und somit war klar, dass sich der Fanclub auf dem bereits von früheren Besuchen bekannten Marktplatz in Borken treffen würden. Bei idealem Wetter lieferte Stefanie mit den Fonks wieder beste Unterhaltung und die Fans teilten ihre Lust an der Musik.

 9. Mai 2015 – Festival der Heinrich-Kimmle-Stiftung in Pirmasens

Stefanie Heinzmann in Pirmasens
Stefanie Heinzmann in Pirmasens

Genau eine Woche nach der Premiere mit „Chance of Rain“ gab es das nächste Live-Erlebnis, diesmal bei einem Open Air. Das fand im Stadion von Pirmasens statt. Bei einem Festival anlässlich des Jubiläls einer sozialen Einrichtung war u.a. auch Stefanies alter bekannter Gregor Meyle dabei. Mit den Fonks zeigte Stifl auch unter freiem Himmel, wie viel Energie in diesem Album steckt. Sie begeisterte die Zuschauer im Stadion und natürlich erst recht die Hardcoris, die erneut sehr viel Spaß an einem gemeinsamen Wochenende hatten.

 2. Mai 2015 – Jazzfestival in Gronau

Stefanie Heinzmann in Gronau
Stefanie Heinzmann in Gronau

Nach so einer lange Pause ist die Freude besonders groß, Stefanie und die Freunde aus dem Fanclub endlich wieder zu sehen. Diesmal gab es noch einen weiteren Anlass zu besonderer Vorfreude. Ein paar Wochen vor dem Konzert war das vierte Album „Chance of Rain“ Somit konnten wir die neuen Lieder zum ersten Mal live on stage erleben. An gleicher Stelle gab es vor fast genau vier Jahren bereits einen Auftritt von Stefanie und den Fonky Fonks. Sie sorgten auch diesmal wieder für ganz intensiven Klangerlebnisse, bei denen auch zunächst relativ unscheinbar wirkende Lieder sehr gut zur Geltung kamen. Zur Krönung gab es gleich drei Soli von den Fonks. Das war ein sehr gelungener Auftakt für das neue Konzertjahr.

 27. September 2014 – Jazzfestival in Viersen

Stefanie Heinzmann in Viersen
Stefanie Heinzmann in Viersen

Stefanie hat schon mehrmals betont, dass sie Auftritte bei Jazzfestivals mag, obwohl sie selbst keine Jazzmusikerin ist. Deshalb war sie in Viersen genau richtig, wo sie nach der Big Band des WDR auf der Bühne stand. Für mich und viele andere Hardcories war es das letzte Live-Erlebnis 2014. Deshalb gab es bunte Ballons mit Smilies und Herzen als Überraschung. Stefanie brachte auch das sonst relativ ruhige Publikum in Schwung. Begleitet wurde das Konzert von WDR-Kameras, sodass wir den Auftritt später noch im Fernsehen sehen konnten und können.

Das Konzert in der WDR-Sendung „Jazzline“

 19. Juli 2014 – REWE Family Day in Bad Vilbel

Stefanie Heinzmann in Bad Vilbel
Stefanie Heinzmann in Bad Vilbel

Es war das heißeste Konzert des Jahres. Nicht nur, weil die attraktivste Sängerin der Welt mit voller Energie auf der Bühne ihre Lieder präsentierte. Die Sonne sorgte auch für sehr hohe Temperaturen. Da kamen mir doch schnell die Liedzeile in den Kopf: „My temperature keeps on rising to the top.“ (aus Love Fever). So wurde die Werbeveranstaltung des Supermarkts auch gleich wieder zu einer Werbung für die hervorragende Musik der Schweizerin.

 3. Mai 2014 – Frühlingsfest in Paderborn

Stefanie Heinzmann in Paderborn
Stefanie Heinzmann in Paderborn

An einem sonnigen Tag gab es in Ostwestfalen endlich mein erstes Konzert im neuen Jahr. Das Frühlingsfest in Paderborn bot einige Attraktionen, aber der Höhepunkt war natürlich das Stefanies Konzert am Samstagabend. Zwischen dem schönen Rathaus und einem Brunnen war die Bühne aufgebaut, auf der Stifl mit den Fonky Fonks wieder mal die Zuschauer zum Tanzen brachte.

 19. Februar 2014 – TV total in Köln

Stefan Raab hat in Casting-Shows neben Stefanie Heinzmann noch drei weitere junge Sangeskünstler entdeckt: Max Mutzke, Lena Meyer-Landrut und Roman Lob. Die Allstars lud er gemeinsam zu TV total ein. Sie boten ein Medley ihrer bekannten Hits mit vertauschten Rollen. Diesen besonderen Auftritt konnte ich vor Ort im Studio miterleben.

Video bei TV total: Medley

 7. September 2013 – Freibad in Dörentrup

Stefanie Heinzmann in Dörentrup
Stefanie Heinzmann in Dörentrup

Mein letztes Konzert in diesem Jahr war eine Pool-Party der besonderen Art. Stefanie sang zwar nicht im Bikini im Wasser, aber die Bühne stand direkt daneben auf der Wiese. Vor Stifl trat Jonas Myrin auf. Unbekannter Name, nicht ganz unbekannte Musik. Aber trotzdem keine Chance gegen unsere kleine Schweizerin, die trotz des relativ trüben Wetters wieder für beste Party-Stimmung sorgte. Während anschließend noch ein DJ auflegte, warteten wir auf den Abschied von Stefanie, der natürlich besonders emotional war. Nun warten wir sehnsüchtig auf den ersten Termin im neuen Jahr.

 24. August 2013 – Ideen-Expo in Hannover

Stefanie Heinzmann in Hannover
Stefanie Heinzmann in Hannover

Stefanie, Hannover, Expo? Da war doch mal was? Richtig, 2009 war ich schon mal dort, um Stifl live zu erleben. Jetzt also nochmal auf nach Niedersachsen. Viele Menschen durften dort ihre Ideen präsentieren, aber die beste Idee war natürlich, Stefanie einzuladen. Bevor es auf die Bühne ging, kam sie zum Interview mit dem NDR und spielte Wetterfee. Die Prognose für den musikalischen Teil war schon vorher klar: beste Aussichten. Es gab wieder das komplette Programm mit Hackbrett und allem, was dazu gehört.

 1. Juni 2013 – Altstadtfest in Kamen

Stefanie Heinzmann in Kamen
Stefanie Heinzmann in Kamen

Kamen kennt man hauptsächlich durch das Autobahnkreuz, aber dahinter verbirgt sich auch ein nette Stadt, in der Anfang Juni das Altstadtfest gefeiert wurde. Nach einer Runde Bogenschießen ging es zur Bühne, wo Stefanie natürlich der Höhepunkt des Abendprogramms war. Während die Sonne allmählich unterging, strahlte sie mit den Fonks immer heller. Ein weiterer toller Tag mit den Hardcoris!

 19. Mai 2013 – Deichspektakel in Bremerhaven

Stefanie Heinzmann in Bremerhaven
Stefanie Heinzmann in Bremerhaven

Um Stefanie live zu erleben, fährt man auch schon mal mit den Freunden bis an die Nordseeküste. Direkt am Ufer stand die Bühne zwischen einem eindrucksvollen Segelschiff und einem Kirmes-Riesenrad. Eine tolle Kulisse! Die Show, die Stefanie mit den Fonks bot, war wie immer erstklassig. Da funktioniert an der Küste genauso gut wie in den Bergen. Am Ende gab es dann auch noch Fotos mit Stifl direkt vor dem Schiff.

 23. März 2013 – Eventum in Wittlich

Stefanie Heinzmann in Wittlich
Stefanie Heinzmann in Wittlich

Stefanie war als erste Musikerin in der neuen Halle der Kleinstadt in der tiefsten Eifel zu Gast und bot ihr erstes Konzert 2013. Da durften die Hardcoris natürlich nicht fehlen. Schließlich mussten wir nach der Club-Tour im November vier Monate lang auf das nächste Live-Erlebnis warten. Endlich wieder Stefanie, endlich wieder mit den Freunden zusammen. Die Vorband Roxxbusters sorgte mit Rock-Klassiker schon für beste Stimmung, die sich bei Stifl weiter steigerte. Ein sehr emotionaler Samstag!

 24. November 2012 – Sing-a-Song in Halle

Stefanie Heinzmann in Halle
Stefanie Heinzmann in Halle

Die Club-Tour war vorbei, aber das wahnsinnige Wochenende noch nicht. Es ging in die Verlängerung. Im Rahmen eines Talentwettbewerbs fand im Gerry-Weber-Stadion ein großes Konzert statt, an dem neben Stefanie auch die Bigband der Bundeswehr sowie Unheilig teilnahmen. Stifl durfte erst mit der Bigband drei Titel spielen, bevor sie mit den Fonky Fonks auftrat. Nach diesem Wochenende war die Sehnsucht nach Stefanie und den liebsten Freunden riesengroß.

 23. November 2012 – Club-Tour in Münster

Stefanie Heinzmann in Münster
Stefanie Heinzmann in Münster

Der Ausflug in den hohen Norden war noch nicht mal eine Woche her, da begann das nächste Konzert-Wochenende. Es wurde das wohl emotionalste und lustigste Wochenende des Jahres! Am frühen Morgen los zu meinen Freunden. Die Location für den Freitagabend war die Jovel Music Hall. Zuerst gab es eine wunderbare Begegnung zwischen Fanclub und Band. Anschließend folgte ein intensiver Tourabschluss, der Konzert und Party zugleich war.

 17. November 2012 – Club-Tour in Hamburg

Stefanie Heinzmann in Hamburg
Stefanie Heinzmann in Hamburg

Es ist schon eine ziemlich verrückte Idee, aus dem Westen der Republik nach Hamburg zu fahren, wenn es durchaus näher gelegene Locations gegeben hätte. Aber neben der Aussicht, erstmals diese Stadt zu sehen, lockte die gemeinsame Zeit mit den Freunden. Nach einem Ausflug über die Reeperbahn fand das Konzert direkt nebenan in der „Großen Freiheit“ statt. Ein wunderbarer Tag!

 15. November 2012 – Club-Tour in Köln

Stefanie Heinzmann in Köln
Stefanie Heinzmann in Köln

Köln ist Stefanies zweite Heimat und deshalb war es keine Überraschung, dass der Tour-Auftakt wieder in der Live Music Hall stattfand. Die musikalische Perfektion erreichte neue Höhepunkte und wir gingen vor Begeisterung fast durch die Decke. Neue Höhepunkt wie „Too close“ mit Hackbrett oder „Move your feet“ brachten ebenso besondere Stimmung wie die fantastische Vorband wunsch.wg.

 8. Juli 2012 – Stadionfest in Mainz

Stefanie Heinzmann in Mainz
Stefanie Heinzmann in Mainz

Eine Woche nach Dorsten ging es in Mainz weiter. Der Fußball-Bundesligist feierte direkt neben dem Stadion seine Saisoneröffnung und hatte zur musikalischen Unterhaltung der Fans Rolf Stahlhofen eingeladen. Dieser hervorragende Musiker brachte wie üblich einige Freunde mit, zu denen Stefanie gehört. Stifl begeisterte auch die Fußball-Fans.

 30. Juni 2012 – WDR2 für eine Stadt in Dorsten

Stefanie Heinzmann in Dorsten
Stefanie Heinzmann in Dorsten

Ganz in der Nähe meiner Fanclub-Freunde Melle und Mandy gab es das nächste Stifl-Live-Erlebnis. Dorsten hatte das Konzert bei der WDR2-Aktion gewonnen und wir waren natürlich ganz vorne dabei, obwohl die Anreise für mich sehr mühsam war. Die Frauen der norwegischen Band Katzenjammer sorgte mit ihrer Vielfalt an Instrumenten schon für gute Stimmung. Dann kam Stefanie auf die Bühme und heizte den Fans bei sommerlichem Wetter ein. Als besonderen Höhepunkt gab es später noch ein Duett mit Rea Garvey. Um es mit dessen Worten zu sagen: Es war „unfuckingfassbar“.

 2. Juni 2012 – Blind Date Festival in Gelsenkirchen

Stefanie Heinzmann in Gelsenkirchen
Stefanie Heinzmann in Gelsenkirchen

Offiziell war der musikalische Stargast dieses Festivals bis zum Auftritt geheim. Doch die Hardcore-Fans wussten natürlich lange vorher schon Bescheid, dass Stefanie die Bühne betreten würde, und versammelten sich deshalb auf der Wiese neben der Bushaltestelle. Stifl eroberte auch die Schalke-Stadt mit ihrer erfolgreichen Musik und ihrer unwiderstehlichen Persönlichkeit.

 22. April 2012 – DTM-Präsentation in Wiesbaden

Stefanie Heinzmann in Wiesbaden
Stefanie Heinzmann in Wiesbaden

Enorme Power, zuverlässige Leistung und Erfolg – diese Merkmale passen zu den Rennwagen und noch viel mehr zu Stefanie. Der Auftritt bei der DTM-Präsentation war relativ kurz und wurde von typischem Aprilwetter begleitet. Aber die Fahrt in die hessische Landeshauptstadt hat sich wieder sehr gelohnt. In der sehr schönen Kulisse vor dem Kurhaus sorgte Stifl mit ihrer Band dafür, dass nicht nur die anwesenden Fanclub-Mitglieder der Meinung waren, allein wegen ihr zu dieser Veranstaltung gekommen zu sein.

 24. März 2012 – hr3@night in Frankfurt

Stefanie Heinzmann in Frankfurt
Stefanie Heinzmann in Frankfurt

Für das erste Konzert im neuen Jahr fuhren wir bis in die hessische Metropole. Dort ließ der lokale Radiosender zahlreiche Künstler in mehreren Locations gleichzeitig auftreten. Wir entschieden uns natürlich für den Palais im Zoo. Dort hatte Stefanie neben ihrem neuen Album ein Jazz-Set inklusive Kontrabass im Gepäck. Ihre Begeisterung für die frischen Songs übertrug sich auf das Publikum. Am späteren Abend sorgten auch noch Rea Garvey für gute Stimmung.

 20. März 2012 – TV total in Köln

Zehn Tage nach ihrem Geburtstag gratulierten wir Stefanie in Köln und verfolgten anschließend die Show im Studio. Ihr Entdecker Stefan Raab gab ihr wieder die Möglichkeit, Titel aus ihrem neuen Album vorzustellen. So erhielten wir aus unmittelbarer Nähe die ersten persönlichen Live-Eindrücke von „Second time around“ und „Numb the pleasure“.

Videos bei TV total: Second time aroundNumb the pleasure

 27. August 2011 – Zeltfestival Ruhr in Bochum/Witten

Stefanie Heinzmann in Bochum/Witten
Stefanie Heinzmann in Bochum/Witten

Nur einen Tag nach dem Heimspiel ging es zum nächsten Stefanie-Erlebnis ins Ruhrgebiet. Die Buden auf dem Platz, die zum Einkaufen und zur Ernährung dienten, waren dabei nebensächlich. Wichtig war wie immer das Geschehen auf der Bühne. Dort ließ sich unsere Lieblingssängerin nur kurz aus dem Konzept bringen, als ihr die Herzen in Form von Luftballons zuflogen.

 26. August 2011 – Festspiele in Merode

Stefanie Heinzmann in Merode
Stefanie Heinzmann in Merode

So nah war Stefanie meiner Heimat noch nie. Obwohl die Burgfestspiele zum Schloss Merode verlegt wurden, war völlig klar, dass ich mir diese Gelegenheit auf keinen Fall entgehen lassen durfte. Viele meiner Fanclub-Freunde waren ebenfalls dabei. Stifl widersetzte sich dem durchwachsenen Wetter und sorgte auf der Bühne wieder für musikalischen Sonnenschein.

  7. Mai 2011 – Jazzfest in Gronau

Jazzfest Gronau

Nach mehr als einem halben Jahr ohne Live-Erlebnis bot die Veranstaltung im äußersten Nordwesten von NRW die Gelegenheit, Stefanie endlich wieder aus der Nähe zu sehen und zu hören. Ein Besuch im Rock-und-Pop-Museum leitete den musikalischen Tag ein, der in der Bürgerhalle seinen Höhepunkt fand. Nach der afrikanisch-niederländischen Sängerin Sabrina Starke betrat Stifl die Bühne und begeisterte uns auch bei der ersten Begegnung im Jahr 2011.

  9. Oktober 2010 – Antenne-Jubiläum in Düsseldorf

Der Auftritt in Siegen sollte nicht mein letztes Stifl-Erlebnis in diesem Jahr sein. Der lokale Radiosender veranstaltete seine Geburtstagsparty in Düsseldorf mit Stefanie als Stargast. Der Fanclub war ganz nah dran und hatte außerdem die Ehre, die Eltern unserer Lieblingswalliserin persönlich kennenzulernen. Auch am Ende des dritten gemeinsamen Jahres bieten Begegnungen mit Stefanie immer noch ganz neue Eindrücke.

  17. September 2010 – NRW-Tag in Siegen

Das Bundesland feierte sich selbst und wir feierten Stefanie. Nachdem die verrückten Jungs der „Monsters of Liedermaching“ das Publikum zum Lachen gebracht hatten, sorgte Stifl für noch bessere Stimmung. Aber wenn man vor dem Auftritt einen Bananenkuchen nach Mamas Originalrezept genießt, kann schließlich nichts schiefgehen.

  15. August 2010 – Schloss Engers in Neuwied

Schloss Engers Neuwied

Apropos Regen. Schlechtes Wetter erschwerte das Warten auf Stefanies Auftritt. Aber wen stört der Regen, wenn Stifl auf der Bühne strahlt, wenn sie ihre musikalischen Qualitäten zeigt, wenn sie ganz lieb ihre Eltern per Video grüßt, wenn sie anschließend noch einige Minuten Zeit zum Gespräch hat?

  16. Juli 2010 – Open Air in Bocholt

Da ich den passenden Eingang erwischt hatte, stand ich bei diesem Open Air im Stadion erneut ganz vorne an der Bühne und konnte das hervorragende Programm bestens genießen. Zunächst lernte ich mit Jenix eine mir bisher völlig unbekannte, aber sehr gute Band kennen. Später stürmte Stifl auf die Bühne. Sie hatte das große Publikum im Griff und zeigte ihre Open-Air-Qualitäten. Anschließend sorgte die andere Stefanie mit ihren Jungs von Silbermond dafür, dass die Fans trotz des Regens total begeistert waren.

  3. Mai 2010 – Vest-Arena in Recklinghausen

Zwei Besuche bei Stefanies Tour sind zu wenig. Deswegen ging es zwei Tage später nach Recklinghausen. Unser Liebling begeisterte die Zuschauer erneut, nicht nur die Hardcore-Fans. Ein besonderes Danke gab es für Christian Durstewitz. Der junge Mann, der durch USFO bekannt wurde, begleitete die Fonky Fonks im April und Mai als Supportact und erhielt zum Abschied einen besonderen Auftritt.

  1. Mai 2010 – Alte Feuerwache in Mannheim

Durch das Erlebnis in Köln war die Stifl-Sucht akut und da war der Weg nach Hessen nicht zu weit. Neben der wie gewohnt exzellenten Performance, die Stefanie und die Fonky Fonks bieten, prägten vor allem die revolutionäre Plakate und die Invasion der Esel dieses Konzert.

  20. April 2010 – Live Music Hall in Köln

Nachdem Stefanie ihre Stimmband-OP überstanden hatte, ging sie wieder auf Tour. Wie bereits 2008, war sie in der Live Music Hall zu Gast und ich ließ mir die neuen Eindrücke natürlich nicht entgehen. Stifl zeigte sich sehr glücklich, weil sie nach der Zwangspause auf die Bühne zurück kehren konnte und überraschte uns mit dem neuen, wunderschönen Lied „Womanly Frame“, begleitet von Ephraims Hackbrett.


  14. September 2009 – TV total in Köln

Zuviel Stefanie kann es gar nicht geben, erst recht, wenn sie in meiner Nähe auftritt. Das neue Album Roots to grow veranlasste Stefan Raab, seine Entdeckung wieder eine Woche lang in seine Sendung einzuladen. Als Stefanie- und Raab-Fan nutzte ich die Gelegenheit, um zum zweiten Mal nach Mai 2006 ein Teil des Studiopublikums bei „TV total“ zu sein. In der ersten Reihe direkt gegenüber den Heavytones sitzend, konnte ich Stefanies Auftritte aus nächster Nähe genießen.

Video bei TV total: Bag it up

  21. August 2009 – Gamescom in Köln

Aller guten Dinge sind drei. Diese alte Weisheit gilt auch für live miterlebte Stefanie-Auftritte im August 2009. Deshalb besuchte ich wenige Tage nach dem NRW-Doppel die Computerspiele-Messe in Deutz. Stifl war als offizielle Botschafterin des Spiels „Sims 3“ zu Gast. Nachdem sie die neuste Version ihres Lieblingsspiels vorgestellt hatte, sang sie auf der kleinen Bühne ein paar Songs unplugged – einen davon sogar in der Kunstsprache Simlish.

  15. August 2009 – Lichterfest in Dortmund

Nach einer Übernachtung in Solingen ging es am nächsten Tag weiter nach Dortmund. Im Westfalenpark fand das Lichterfest statt, bei dem die komplette Anlage mit allem, was bunt leuchtet, verziert war. Auf einer großen Wiese fanden wir die Bühne, die Stefanie bald erobern sollte und konnten bereits den Soundcheck miterleben. Zum Auftakt gab es zunächst noch angenehmen „Luxuslärm“ von der Band, die an Juli erinnerte. Gegen 20 Uhr war es soweit. Stefanie bewies erneut, dass man auch große Massen schnell in Bewegung versetzen kann. Wunderbare Location, einwandfreies Wetter und Stifl in Bestform – besser geht es nicht. Als Zugabe gab es wie bereits in der vorherigen Nacht das von uns lautstark geforderte neue Lied No one.

  14. August 2009 – Eissporthalle in Solingen

Stifl im Juni, Stifl im Juli – was folgt da? Klar, Stifl im August und sogar doppelt! Der Tourplan bot die besondere Gelegenheit, innerhalb von 24 Stunden zwei benachbarte Auftritte zu erleben. So eine Chance lässt man sich natürlich nicht entgehen. Erste Station war Solingen. Vor und in der nicht allzu attraktiven Eissporthalle war vor allem eins gefragt: Geduld. Lange Wartezeit gab es vor dem Eingang und dann noch im Programm. Die Vorbands inklusive der Pseudo-Spanier von Marquess beanspruchten viel Zeit, so dass Stefanie erst kurz vor Mitternacht auf die Bühne kam. Dass sie für die mit Abstand positivsten Eindrücke des Abends sorgte, auch als sie nach dem Auftritt noch zu uns kam, versteht sich von selbst.

 11. Juli 2009 – Arena of Pop in Mannheim

Mehr als hunderttausend Zuschauer und du stehst mit deinen Freunden ganz vorne, direkt an der Bühne – dieses einzigartige Erlebnis gab es für die Hardcore-Fans des Stefanie-Fanclubs bei der „Arena of Pop“. Wir waren begeistert von Stefanie und sie strahlte wie die Sonne über Mannheim; das Zusammenspiel von Star und Fans funktionierte wieder hervorragend, weshalb wir uns gegenseitig mit guter Laune ansteckten. Stifl zeigte, dass sie so eine große Menschenmenge beeindrucken kann. Im Gegensatz zu Hannover war außerdem das Programm vor und nach Stefanies Auftritt sehens- und hörenswert: Silbermond, The Hooters, David Garrett und ein paar ordentliche Nachwuchsbands. Insgesamt das beste musikalische Erlebnis anno 2009.

 6. Juni 2009 – N-Joy Starshow in Hannover

Rund 300 km einfache Strecke fahren zu einer Veranstaltung, bei der Stefanie nicht als einzige Künstlerin auftritt; mehrere andere Musiker ertragen, die nicht dem eigenen Geschmack entsprechen; bei nasskaltem Wetter mehrere Stunden draußen stehen – als Fan kommt man schon auf seltsame Ideen, erst recht, wenn man seinen Liebling ein halbes Jahr lang nicht live erlebt hat. Aber jede Minute mit Stefanie entschädigt den großen Aufwand.

 5. Dezember 2008 – RTL „Die ultimative Chartshow“ in Hürth

Das Konzert in Gießen schien die letzte Begegnung mit Stefanie im ersten Jahr zu sein – bis ich mir eine Eintrittskarte für die „Chartshow“ kaufte und zu den in der Nähe von Köln gelegenen Studios fuhr. Vor der Tür konnte ich bereits etwas Werbung für Stefanie und den Fanclub machen; dann ging es rein ins Studio und die Show begann. Je länger die Sendung dauerte, desto höher ging es in der Rangliste der Hits 2008. Stifl gelangte in die Top 10, besser als die Bohlen-Zöglinge. Nach ihrem musikalischen Auftritt mit My man is a mean man gab sie noch ein Interview auf dem Sofa und am Ende der Aufzeichnung konnte ich wider Erwarten erneut ein paar Worte mit ihr reden.

 14. November 2008 – Hessenhalle in Gießen

Hessenhalle Gießen

Habe ich nicht eben von Sucht gesprochen? Da ist es kein Problem, über die Grenzen des Rheinlands hinaus zu fahren, um Stefanie ein weiteres Mal auf ihrer Premieren-Tour zu erleben. In Gießen konnte ich den Kreis meiner Bekannten aus dem Fanclub deutlich erweitern. Relativ niedrige Temperaturen mussten wir während der Wartezeit ertragen, jedenfalls diejenigen Fans, die nicht zu den überglücklichen Teilnehmern des Meet&Greet gehörten. Zu Stefanies Auftritt konnte man wieder nur lobende Worte finden und einige Bestandteile des Programms entwickelten sich bereits zu Ritualen, ebenso wie die Begegnung mit dem Star nach der Show.

 8. Oktober 2008 – Live Music Hall in Köln

Live Music Hall Köln

Im Fernsehstudio und auf einer Openair-Bühne hatte ich Stefanie also schon erlebt; nun stand mir ein komplettes Konzert bevor. Nachdem ich einen Stefanie-Fan aus dem Wallis mit einigen Eindrücken der Stadt Köln versorgt hatte, begaben wir uns gemeinsam zur Live Music Hall, wo wir weiteren Mitgliedern des Fanclubs begegneten. Rein in die ehemalige Fabrikhalle und sofort einen Platz in der ersten Reihe gesichert, ausgestattet mit nagelneuen Fanclub-Shirts. Mit den Klängen von Masterplan erschien Stefanie und ließ in den nächsten zwei Stunden niemanden im Raum mehr stillstehen. Am Ende waren wir genauso heiß wie die Temperaturen in der Location. Ein kurzes Gespräch und ein weiteres Foto mit unserem Liebling vollendeten einen einzigartigen Abend.

 8. Juni 2008 – Medienfest in Köln

Medienfest Köln

Dieses Mal konnte ich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Aus beruflichen Gründen war ich tagsüber im Mediapark unterwegs. Als die Sonne sich dem Horizont näherte, betrat Stefanie im strahlend gelben Shirt mit ihrer Band die Bühne. In der ersten Reihe ließ ich mich gemeinsam mit zwei anderen Mitgliedern des Fanclubs, die ich zuvor kennenlernte, von Stefanies Begeisterung anstecken. Wer Stefanie einmal erlebt hat, wird – im positiven Sinne – süchtig. Nach dem Auftritt hatte ich dann die Gelegenheit, zum ersten Mal mit ihr zu reden und das erste Stifl-und-ich-Foto zu schießen.

 19. Januar 2008 – Schlag den Raab in Köln

Ein glücklicher Zufall bescherte mir schon wenige Tage nach dem Casting mein erstes Stefanie-live-Erlebnis. Schon einige Wochen, bevor Stefanie das Finale von SSDS… gewann, hatte ich mir meine Eintrittskarte für Raabs große Samstagabend-Show gesichert, weil ich mal im Studio dabei sein wollte. Stefanies Auftritt mit My man is a mean man war die Krönung einer spannenden Show.

Video von Schlag den Raab: My man is a mean man



 Letzte Änderung dieser Seite am 4.5.2017 um 23:35 Uhr
Was wurde geändert?
technische Änderung

© 2017 Markus Schnitzler, Düren