MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Englisch ♦ Grammatik ♦ Adjektive 
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2018
           
    

 Englisch

Englische Grammatik


Suchen

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Englisch ♦ Grammatik ♦ Adjektive

Geschichte Klassiker Grammatik

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Englisch ♦ Grammatik ♦ Adjektive

englische Grammatikenglische Grammatik

Auf den ersten Blick erscheint die englische Grammatik einfach. Es gibt wenige Endungen und Formen. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Deshalb gebe ich auf den folgenden Unterseiten ein paar grundlegende Einblicke in dieses Regelwerk.

VerbenSubstantiveAdjektive

Adjektive beschreiben Eigenschaften von Personen und Gegenständen.

 Bildung der Formen

Wie im Deutschen dienen die Adjektive auch im Englischen dazu, ein Substantiv näher zu beschreiben. Sie treten in drei verschiedenen Formen auf. Die Grundform bezeichnet als man Positiv (schön). Ein Adjektiv kann in zwei Stufen gesteigert werden. Der Komparativ ist die Vergleichsform (schöner) und der Superlativ die höchste Ausprägung (schönste).

 Steigerung

Zur Bildung der Steigerungsform gibt es im Englischen grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die sich nach der Wortlänge unterscheiden. Einsilbige Adjektive und solche, die zwei Silben haben und auf -y oder -er enden, werden durch Anhängen der Suffixe -er (Komparativ) und -est (Superlativ) gesteigert. Zu beachten ist dabei, dass kurze Konsonanten verdoppelt werden, ein Schwa (unbetontes e) wegfällt und y zu i wird.

Die zweite Methode betrifft alle mehrsilbigen Adjektive (mit der bereits erwähnten Ausnahme). Diese Adjektive werden gesteigert, indem man die Wörter more (Komparativ) und most (Superlativ) voranstellt.

Zusätzlich gibt es einige unregelmäßige Adjektive, die für die gesteigerten Formen eigene Wörter haben.

 Adverbien

Im Deutschen sehen Adjektive und Adverbien formal gleich aus. In der englischen Sprache ist der Unterschied hingegen deutlich zu erkennen. Die meisten Adverbien werden gebildet, indem man an das entsprechende Adjektiv das Suffix -ly anhängt. Zu beachten ist dabei, dass ein Schwa (unbetontes e) manchmal wegfällt und y zu i wird. Von Adjektiven, die auf -ly enden, kann man kein Adverb bilden, und muss die Bedeutung umschreiben.

In Ausnahmefällen ist das Adverb mit dem Adjektiv identisch oder völlig verschieden.

Besondere Vorsicht ist bei dem Wortpaar hard/hardly geboten, wie die folgenden Beispielsätze zeigen.

Für die Steigerung der Adverbien gelten im Wesentlichen dieselben Regeln wie bei den Adjektiven. Einsilbige Adverbien werden also mit -er/-est und die anderen Formen mit more/most gesteigert.

 Weitere Informationen im Netz



 Letzte Änderung dieser Seite am 6.7.2018 um 18:27 Uhr
Was wurde geändert?
technische Änderung

© 2018 Markus Schnitzler, Düren