MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Grammatik ♦ Participium coniunctum und Ablativus absolutus 
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2018
           
    

 Latein

Latein


Suchen

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Grammatik ♦ Participium coniunctum und Ablativus absolutus

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Sonntag, 21. Oktober 2018 – 10:40 Uhr
English TranslationInformation in English© 2018
Sprache

MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Grammatik ♦ Participium coniunctum und Ablativus absolutus

Geschichte Klassiker Grammatik

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Grammatik ♦ Participium coniunctum und Ablativus absolutus

LateinLatein

Die lateinische Grammatik enthält viele verschiedene Arten von Deklinationen und Konjugationen. Dazu kommen noch seltsam anmutende Konstruktionen wie der AcI und das Participium coniunctum. Bei genauerem Hinsehen erkennt man jedoch, dass Latein ziemlich logisch und strukturiert aufgebaut ist. Auf den Unterseiten erhalten Sie eine grundlegende Einführung in die wichtigsten Regeln.

Neben all den Konjugationen, Deklinationen, AcI und NcI gibt es im Latein noch zwei weitere Konstruktionen, die auf den ersten Blick etwas seltsam wirken, nämlich das Participium coniunctum und den Ablativus absolutus. Lateinschülern sind diese Konstruktionen auch unter ihren Abkürzungen PC und Abl abs bekannt.

 Participium coniunctum

Beim Participium coniunctum ist ein Partizip mit einem Bezugswort im übergeordneten Satzes verbunden. Das Partizip steht dabei in KNG-Kongruenz zu seinem Bezugswort. Die Konstruktion liefert eine zusätzliche Information.

 Konstruktion

In einem PC können alle Arten von Partizipien verwendet werden. Das Tempus des Partizips wird allerdings in der Übersetzung nicht wörtlich übernommen, sondern gibt an, in welchem Verhältnis die im PC beschriebene Handlung zum Verb des Hauptsatzes steht.

 übersetzung

Bei der Übersetzung gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Aussage des Participium coniunctum darzustellen: ein Nebensatz, eine Reihe von Hauptsätzen oder eine Kombination aus Präposition und Substantiv. Für welche Varianten man sich entscheidet, hängt vom Inhalt des Satzes und stilistischen Vorlieben ab. Nachfolgend sehen Sie jeweils ein Beispiel mit PPA, PPP und PFA und die möglichen Übersetzungen.

 Ablativus absolutus

Der Ablativus absolutus besteht aus einem Substantiv und einem Partizip. Wie der Name schon sagt, stehen beide Bestandteile im Ablativ.

 Konstruktion

Der Abl. abs. ist im Gegensatz zum Participium coniunctum nicht so eng mit dem Satz verbunden und nicht von einem Bezugswort abhängig. Außerdem sind nur die Partizipien Präsens und Perfekt, also gleichzeitige oder vorzeitige Handlungen möglich.

In manchen Fällen kann der Ablativus absolutus auch aus zwei Substantiven im Ablativ bestehen. Das Partizip fehlt beim sogenannten nominalen Abl. abs. Man kann an dessen Stelle in Gedanken eine Form von „esse“ hinzufügen. Bei dieser Sonderform ist das zeitliche Verhältnis immer gleichzeitig.

 Übersetzung

Bei der Übersetzung kann der Abl. abs. mit ähnlichen Mittel wie das PC wiedergegeben werden.

Bei der Version mit zwei Substantiven kann man auch bei der Übersetzung oft eine Konstruktion mit Substantiven nutzen.

 Weitere Informationen im Netz



 Letzte Änderung dieser Seite am 6.7.2018 um 22:53 Uhr
Was wurde geändert?
technische Änderung

© 2018 Markus Schnitzler, Düren