MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Klassiker ♦ Metamorphosen 
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2018
           
    

 Latein

Latein


Suchen

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Klassiker ♦ Metamorphosen

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Dren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Dienstag, 16. Oktober 2018 – 9:26 Uhr
English TranslationInformation in English© 2018
Sprache

MSchnitzler2000 ♦ Gesagt geschrieben gesendet ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Klassiker ♦ Metamorphosen

Geschichte Klassiker Grammatik

  ♦ Gesagt … ♦ Sprache ♦ Lernen ♦ Latein ♦ Klassiker ♦ Metamorphosen

magisches Buchmagisches Buch Früher oder später wird jeder Lateinschüler mit den bekanntesten Texten konfrontiert. Caesars Bericht über seinen gallischen Krieg ist der größte Klassiker. Senecas philosophische Briefe und Ovids poetische Verwandlungen erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Außerdem werden viele griechische Mythen wie die Ereignisse rund um den trojanischen Krieg in lateinischer Sprache vermittelt.

 Werke

Einige lateinische Klassiker stelle ich Ihnen hier vor.

 Inhalt

Pygmalion Les Propetides; Gemälde von Pierre Firens

 Pygmalion Les Propetides
  Foto: Pierre Firens;
Lizenz: gemeinfrei

Pygmalion Les Propetides; Gemälde von Pierre Firens

 Pygmalion Les Propetides
  Foto: Pierre Firens; Lizenz: gemeinfrei

Ovid beschreibt die Geschichte der Welt von ihrer Entstehung bis zur Zeit von Caesar und Augustus in zahlreichen mythologischen Geschichten. Er schildert die Sintflut und die Erlebnisse von Ikarus, Narziss, Orpheus und Midas. Götter wie Apoll und der Jupiter werden ebenso zum Thema wie Perseus und Andromeda oder Iason und Medea. Alle Protagonisten erleben eine Verwandlung, meistens in ein Tier, eine Pflanze oder ein Sternbild.

 Literarische Analyse

Die Metamorphosen sind ein umfangreiches poetisches Werk. Ovid schrieb dafür rund 12.000 Verse, die in 15 Bücher eingeteilt sind. Als Versmaß wählte der Dichter den Hexameter, der aus sechs Daktylen (eine lange, zwei kurze Silben) oder Spondeen (zwei lange Silben) besteht. Inhaltlich nutzte er berühmte Namen der Mythologie – siehe die oben genannten Beispiele – ebenso wie relativ unbekannte Geschichten.

 Weitere Informationen im Netz



 Letzte Änderung dieser Seite am 6.7.2018 um 23:03 Uhr
Was wurde geändert?
technische Änderung

© 2018 Markus Schnitzler, Düren