MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 40 Tage und 40 Nächte 
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2019
           
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 40 Tage und 40 Nächte

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Dienstag, 21. Mai 2019 – 5:30 Uhr
English TranslationInformation in English© 2019
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 40 Tage und 40 Nächte

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ 40 Tage und 40 Nächte

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film 40 Tage und 40 Nächte.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 463 Filme.

 40 Tage und 40 Nächte



  Daten und Links

  Handlung

Matt hat die Trennung von seiner Freundin Nicole nicht verkraftet. Er versucht seit sechs Monaten immer wieder, Sex mit anderen jungen Frauen zu haben, doch wenn er mit ihnen im Bett liegt, sieht er ein großes schwarzes Loch und denkt wieder an seine Exfreundin. Darüber spricht er im Beichtstuhl mit seinem älteren Bruder John, einem angehenden Priester. Sein Mitbewohner Ryan bringt ihn anschließend erneut mit einer attraktiven, lüsternen Frau in Kontakt, doch im Bett täuscht er nur einen Orgasmus vor. An seinem Arbeitsplatz in einer Internet-Firma erfährt er von einem gut informierten Bagel-Lieferanten, dass Nicole verlobt ist, wovon er sich auch selbst überzeugt. Nach einem erneuten Gespräch mit John fällt ihm auf, dass gerade die Fastenzeit beginnt. Er kommt nun auf die Idee, 40 Tage lang auf Geschlechtsverkehr und Masturbation zu verzichten.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Der Film bestätigt eine alte Weisheit: Wenn etwas verboten ist, wird der Reiz umso größer. Je intensiver Matt versucht, sich vom Sex zu distanzieren, desto mehr nackte Frauen sieht er. Somit wird die Komödie über Enthaltsamkeit zu einem Film, in dem Sex allgegenwärtig ist. Durch die Wetten von Matts Kollegen steigt der Druck umso mehr. Dass Matt sich mit seinen Sorgen ausgerechnet seinem als Priester tätigen Bruder anvertraut, macht die Geschichte noch kurioser, ist aber wichtig, weil die Fastenzeit die im Filmtitel genannte Frist vorgibt.

Die Beziehung zu Erica, die kurz nach dem Beginn der Fastenzeit ins Spiel kommt, ist durch das Gelübde besonders schwierig. Doch da Matt sie wirklich liebt und nicht wieder nur schnellen Sex will, findet das junge Paar einen Weg. Die weiße Blume, die den direkten Körperkontakt ersetzt, steht dabei geradezu symbolisch für die Unschuld.