MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2020
            
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Carriers

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografisches

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann Musikalisches

Stefanie Heinzmann, Jenix und Silbermond
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate
Sprache Mediales

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Instagram
Youtube   Wikipedia
Mittwoch, 12. August 2020 – 6:10 Uhr
English TranslationInformation in English© 2020
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Carriers

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Carriers

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen
Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Carriers.
Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 481 Filme.

 Carriers



  Daten und Links

  Handlung

Ein Virus hat weite Teile der Weltbevölkerung ausgelöscht. Auch in den Vereinigten Staaten leben nur noch wenige Menschen. Brian ist mit seinem Bruder Danny auf dem Weg zum Turtle Beach im Südwesten der USA, wo die beiden in ihrer Kindheit schon oft waren und wo sie nun die Pandemie überleben könnten. Im Auto sitzen außerdem Brians Freundin Bobby und Dannys Schulfreundin Kate. Brian hat einige Regeln bezüglich Mundschutz, Desinfektion und Kontaktvermeidung mit Fremden aufgestellt, um Infektionen zu vermeiden.
Auf ihrem Weg durch die einsame Landschaft begegnen die vier jungen Leute Frank Holloway und seiner Tochter Jodie, die keinen Sprit mehr haben. Brian verweigert zunächst trotz Franks Bitte die Hilfe, da Jodie mit dem Virus infiziert ist. Doch als die Gruppe an dem liegengebliebenen Auto vorbeifährt, geht ihr eigenes Auto kaputt. Daher müssen die vier jungen Leute dem Vater helfen, um in dessen Auto voranzukommen.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Wie in anderen apokalyptischen Endzeitfilmen sehen wir die Folgen eines Virus, das weite Teile der Menschheit ausgelöscht hat. Carriers zeigt dabei gewisse Parallelen zu 28 Days Later. In beiden Filmen treffen junge Menschen auf einen Vater und dessen Tochter und setzen ihren Weg vorübergehend gemeinsam fort. Allerdings gibt es hier keine wild gewordenen Infizierten, die wie Zombies aussehen und rasend andere Menschen angreifen. Die Infizierten sehen normal aus und bleiben ruhig, weshalb ihre Infektionen auch erst mit Verzögerung bemerkt werden. Diesbezüglich ist der Film realistischer als andere Endzeit-Geschichten. Dennoch kämpft hier jeder Einzelne um sein Überleben und dabei bleiben selbst nahestehende, geliebte Menschen nicht verschont.
Eine wichtige Rolle spielt der Turtle Beach. Am Anfang ist der Strand ein Ort, der mit vielen positiven Erinnerungen und Gedanken verbunden ist. Rückblenden in die Kindheit der Brüder zeigen eine heile, unbeschwerte Welt. Doch am Ende bietet selbst dieser einst so schöne Ort keine Hoffnung mehr. Auf dem Weg dorthin entfremden sich die Brüder immer mehr. Ihre Freundinnen sind dabei nebensächlich. Sie verschärfen nur den zentralen Konflikt.