MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2019
           
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Die Behandlung

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Mittwoch, 22. Mai 2019 – 17:14 Uhr
English TranslationInformation in English© 2019
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Die Behandlung

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Die Behandlung

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Die Behandlung.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 463 Filme.

 Die Behandlung



  Daten und Links

  Handlung

Der belgische Hauptinspektor Nick Cafmeyer leidet darunter, dass sein Bruder Bjorn von einem pädophilen Täter entführt wurde, als beide noch Kinder waren. Nun kommt er in ein Haus, in dem eine Familie drei Tage lang gefangen gehalten wurde. Die Eltern Alex und Cindy Simons überlebten, doch ihr neunjähriger Sohn Robin ist verschwunden und wurde wahrscheinlich vom Täter entführt. Eine rote, mit Urin vermischte Schrift an der Wand weist auf weibliche Toxine hin.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Der Film behandelt ein sehr schwieriges Thema: Pädophilie. Der sexuelle Missbrauch von Kindern wird in einigen Szenen auch ziemlich deutlich angedeutet. Dennoch sorgt weniger die Gewalt, sondern der psychische Druck für Anspannung. Insbesondere beim Protagonisten ist die Belastung, auch wegen seiner persönlichen Vorgeschichte, sehr intensiv spürbar. Er will den aktuellen Fall unbedingt schnell lösen, weil er aus eigener Erfahrung weiß, wie schlimm sich solch ein Verbrechen anfühlt. Obwohl Nick und seine Kolleginnen erst am Ende dem wahren Täter auf die Spur kommen, ist dieser von Beginn an zu sehen. Auch das Motiv für seine Verbrechen wird früh angedeutet, wie man im Nachhinein erkennen kann. Insgesamt ist es ein düsterer, aber spannender Film.