MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2018
           
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Final Destination 4

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Montag, 17. Dezember 2018 – 9:41 Uhr
English TranslationInformation in English© 2018
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Final Destination 4

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Final Destination 4

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Final Destination 4.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 449 Filme.

 Final Destination 4



  Daten und Links

  Handlung

Nick O'Bannon besucht mit seiner Freundin Lori Milligan sowie dem befreundeten Paar Janet Cunningham und Hunt Wynorski ein Autorennen auf dem McKinley Speedway. Die Tribüne 180, auf der sie sitzen, erscheint ihm nicht besonders stabil. Dann fängt ein Auto durch ein auf der Strecke liegendes Werkzeug Feuer und wird auf die Sitzreihen geschleudert. Bei der entstehenden Massenpanik kommen weitere Menschen durch herumfliegende Teile und die einstürzende Tribüne ums Leben. Die Katastrophe erweist sich als Nicks Vision. Doch dann passieren Kleinigkeiten, die er kurz vor der Katastrophe in seiner Vision gesehen hat. Deshalb verlässt er mit seinen Freunden sowie dem Sicherheitsmann George Lanter, dem Mechaniker Andrew Kewzer, dessen Freundin Nadia Monroy, dem rassistischen LKW-Fahrer Carter Daniels und der Mutter Samantha Lane die Tribüne. Wenig später kommt es tatsächlich zu dem verheerenden Unfall und Nadia wird von einem Reifen enthauptet.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Eine Vision rettet Menschen vor einer Katastrophe und sie sterben später dennoch in der vom Tod vorgesehenen Reihenfolge. Das erfolgreiche Schema der Filmreihe funktioniert zum vierten Mal und liefert uns wieder einen unterhaltsamen Film mit kreativen Todesarten. Nach dem explodierenden Flugzeug, dem Massencrash auf der Autobahn und der entgleisenden Achterbahn (den Szenarien der Teile eins bis drei) steht diesmal also eine Katastrophe auf einer Rennstrecke am Anfang. Neben der großen Vision entstehen erneut viele kleine Bilder als böses Omen im Kopf des Protagonisten.

Sehr kreativ ist auch die Gestaltung des Vorspanns, der in diesem Film erst ziemlich spät nach etwa zehn Minuten kommt. Darin werden viele der Todesfälle aus den bisherigen Filmen im Stil von Röntgenbildern zusammengefasst. Diese Darstellungsweise wird am Ende des Films wieder aufgegriffen. Denn die letzten drei Todesfälle werden ebenfalls in diesem Design dargestellt.

Natürlich kommt die Zahl 180 als Running Gag der Filmreihe auch im vierten Teil vor. Der erfahrene Zuschauer erkennt außerdem einige Namen aus früheren Geschichten wieder, vor allem McKinley und Clear Rivers.



 Letzte Änderung dieser Seite am 14.7.2018 um 0:59 Uhr
Was wurde geändert?
gilt für die gesamte Rubrik Abspann: neuer Film Abgeschnitten

© 2018 Markus Schnitzler, Düren