MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2019
               
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Hostel

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Instagram   Flickr
Youtube   Wikipedia
Dienstag, 17. September 2019 – 23:25 Uhr
English TranslationInformation in English© 2019
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Hostel

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Hostel

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Hostel.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 472 Filme.

 Hostel



  Daten und Links

  Handlung

Die amerikanischen Studenten Paxton und Josh kommen auf ihrer Reise durch Europa als Rucksacktouristen nach Amsterdam. Gemeinsam mit ihrem isländischen Freund Óli, den sie unterwegs kennengelernt haben, vergnügen sie sich beim Kiffen, auf einer Party und im Bordell. Als sie anschließend nicht mehr in ihr Hostel kommen, werden sie von einem Mann namens Alexei eingeladen. Dieser gibt ihnen den Tipp, ein Hostel in der Nähe von Bratislava zu besuchen, wo es angeblich viele attraktive Frauen gibt, die gerne Sex mit Ausländern haben.

Die drei Jungs reisen in die Slowakei. Auf der Zugfahrt dorthin begegnen sie einem niederländischen Geschäftsmann, der Josh am Bein anfasst und ihn damit ärgert. In dem Hostel in der Slowakei teilen sie sich ein Zimmer mit Natalya und Svetlana. Mit den beiden attraktiven jungen Frauen gehen sie in die Sauna und in die Disco. Als Josh kurz vor die Tür der Disco geht, wird er von Straßenkindern der Kaugummi-Gang angegriffen. Der Niederländer rettet ihn und Josh entschuldigt sich für seine Reaktion im Zug. Paxton und Josh haben in der Nacht Sex mit Natalya und Svetlana. Óli geht hingegen mit Vala, der Mitarbeiterin von der Rezeption, weg. Am nächsten Morgen ist er verschwunden und reagiert nicht auf Anrufe.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Hostel gilt als einer der härtesten und grausamsten Filme. Er enthält auch einige heftige Szenen, die für empfindliche Augen nicht geeignet sind. Allerdings bedeutet das nicht, dass wir von der ersten bis zur letzten Minute nur Gewalt und Folter erleben. Im Gegenteil: Lange Zeit geht es zunächst mal nur um Sex, Party und Drogen. Joshs Folter ist dann die erste harte Szene und als Paxton in das Fabrikgebäude gebracht wird, geht es richtig los mit den Gewaltexzessen. Hierbei werden viele Dinge vor allem kurz gezeigt und das Kopfkino spielt eine wichtige Rolle.

Häufig wird solch ein Film als Torture Porn beschrieben. Das passt aber zumindest bei Hostel nicht so gut. Wir sehen zwar Sexszenen (Porn) und brutale Folter (Torture), aber erst das eine und dann das andere. Vielmehr ist der Film eine extreme Fantasie darüber, wie weit manche Menschen bei der Gewalt gehen. Dass sowas nicht ganz unrealistisch sein muss, zeigen reale Fälle wie Abu Ghuraib und erst recht der Holocaust.