MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2019
            
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Memento

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Instagram
Youtube   Wikipedia
Dienstag, 19. November 2019 – 3:30 Uhr
English TranslationInformation in English© 2019
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Memento

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Memento

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Memento.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 472 Filme.

 Memento



  Daten und Links

  Handlung


Leonard will unbedingt den Mörder seiner Frau finden. Doch er hat ein schwerwiegendes Problem. Seit dem Vorfall leidet er unter Gedächtnisverlust; insbesondere sein Kurzzeitgedächtnis funktioniert nicht mehr. Mit Hilfe von beschrifteten Polaroid-Fotos und Notizen, die er sich auf seinem Körper hat tätowieren lassen, versucht er das Rätsel zu lösen. Der Mörder soll ein gewisser „John G.“ sein.
Währenddessen erzählt er einem Unbekannten am Telefon von seinem schwierigsten Fall als Versicherungsvertreter. Er sollte feststellen, ob Sammy Jankis wirklich unter einer Amnesie litt, die Leonards aktuellem Zustand gleicht, oder diese Krankheit nur vortäuschte, um die Versicherung zu betrügen.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓


  Kritik


Der Film beeindruckt durch seine ungewöhnliche Struktur. Ein Teil der Handlung, der in Schwarzweiß-Bildern gezeigt wird, läuft in chronologischer Reihenfolge. Beim anderen Teil (in Farbe) werden die Szenen rückwärts aneinandergereiht. So können sich die Zuschauer in Leonards Zustand hineinversetzen, der die Geschichte wegen seiner Amnesie schrittweise rekonstruieren muss. Dabei müssen sich die Zuschauer genauso konzentrieren wie Leonard, um zu verstehen, was eigentlich passiert ist.