MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2018
           
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ The Girl Next Door

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Samstag, 21. Juli 2018 – 5:56 Uhr
English TranslationInformation in English© 2018
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ The Girl Next Door

Bibliothek Abspann Auswärts
Zitiert Internettes  

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ The Girl Next Door

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film The Girl Next Door.

Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste.

Meine Bibliothek umfasst derzeit 443 Filme.

 The Girl Next Door



  Daten und Links

  Handlung

Matthew Kidman steht vor dem Abschluss an der Westport High School und hat eine Chance auf ein Stipendium für die Georgetown University. Dafür muss er eine Rede zum Thema moralische Charakterstärke halten. Außerdem hat er 25.000 $ gesammelt, um den schlauen Kambodschaner Samnang an die High School zu holen. Zugleich ist er jedoch Außenseiter und kann weder beim Sport noch bei sexuellen Erlebnissen mithalten. Er träumt nur davon, cool zu sein.

Als er gerade an seiner Rede mit dem JFK-Zitat arbeitet, sieht er, wie nebenan die sehr attraktive Blondine Danielle einzieht. Von seinem Zimmer aus beobachtet er, wie sie sich auszieht. Wenige Augenblicke später stellt sie sich als Nicht der Nachbarin Matthews Eltern vor und diese schlagen vor, dass er ihr die Stadt zeigen soll.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Dieser Film ist voller Klischees: der Außenseiter, der keine Chance bei den Frauen hat und trotzdem an eine sehr attraktive Frau herankommen will, seine Nerd-Freunde, die cooleren Jungs an der High School, die Pornodarstellerin, die eine normale Beziehung führen soll, der skrupellose Pornoproduzent, der grinsende Asiat, irgendwelches Gerede von moralischen Werten. Der Filmtitel ist übrigens eine Anspielung auf das ebenso stereotype Mädchen von nebenan.

Trotzdem ist der Film unterhaltsam und nicht nur wegen der attraktiven Protagonistin Danielle sehenswert. Frauen mit auffälligen Brüsten spielen die ganze Zeit irgendwie eine Rolle, doch letztlich wird das Geschäft mit den Sexfilmen ins Lächerliche gezogen. Dass der Außenseiter am Ende gewinnt, dürfte keine Überraschung sein und trotzdem gibt es zum Schluss eine clevere Wende.



 Letzte Änderung dieser Seite am 20.7.2018 um 0:52 Uhr
Was wurde geändert?
gilt für die gesamte Rubrik Abspann: Tiger House Handlung und Kritik

© 2018 Markus Schnitzler, Düren