MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Unknown User Dark Web 
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2020
            
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Unknown User Dark Web

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografisches

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann Musikalisches

Stefanie Heinzmann, Jenix und Silbermond
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate
Sprache Mediales

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Instagram
Youtube   Wikipedia
Montag, 25. Mai 2020 – 22:14 Uhr
English TranslationInformation in English© 2020
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Unknown User Dark Web

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Abspann ♦ Unknown User Dark Web

Regiestuhl mit FilmrollenRegiestuhl mit Filmrollen
Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Film Unknown User Dark Web.
Wenn Sie sich einen anderen Film ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Sammlung umfasst derzeit 481 Filme.

 Unknown User: Dark Web



  Daten und Links

  Handlung

Der junge Programmierer Matias hat eine Software für die automatische Übersetzung der American Sign Language entwickelt, um besser mit seiner gehörlosen Freundin Amaya kommunizieren zu können. Doch als er ihr eine neue Funktion zeigen will, stürzt die Software ebenso ab wie der Facebook-Videochat. Dann wird er zu einem Spieleabend über Skype eingeladen. Beteiligt sind das frisch verlobte lesbische Paar Serena und Nari, DJane Lexx, Computernerd Damon und der Verschwörungstheoretiker AJ. Zunächst ist Matias aber abgelenkt, weil Facebook-Nachrichten für den vorherigen Besitzer des Laptops eintreffen, der laut gespeicherten Anmeldedaten Norah C. IV heißt. Nutzer mit weiblichen Namen fragen nach Flugtickets, die Norah C. IV kaufen sollte. Mit Damons Hilfe stellt Matias fest, dass sich auf dem Laptop fast ein Terabyte Daten, vor allem Videos, in versteckten Ordner befindet. Während Amaya wütend auf ihren Freund ist, erhält dieser Nachrichten von einem Account Erica Dunne. Der Schreiber stellt sich vor als Norah C. IV und wirft Matias vor, den Laptop gestohlen zu haben.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓

  Kritik

Wie der Vorgänger Unknown User und der ähnlich gestrickte Film Searching wird auch diese Geschichte komplett auf dem Bildschirm gezeigt. Das ganze Geschehen wird über Chats, Skype, Websites und Videos gezeigt. Das Konzept ist also nicht mehr ganz neu, aber immer noch interessant.
Wir sehen eine neue Handlung mit anderen Protagonisten. Allerdings geht es auch diesmal um einen kriminellen Aspekt des Internets. Während im ersten Teil Mobbing im Mittelpunkt stand, tauchen wir nun in die Welt des Darknets ein. Symbolisiert wird das Böse durch den Namen Charon, denn so heißt in der griechischen Mythologie der Fährmann der Unterwelt. Der Protagonist Matias gerät dabei besonders unter Druck. Da er mit seiner gehörlosen Freundin (übrigens von einer echten Gehörlosen gespielt) nicht vernünftig kommunizieren kann, ist diese besonders gefährdet. Außerdem zieht er durch den Skype-Videochat weitere Freunde ins Verderben.