MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2019
           
    

 Gesammeltes

meine private Bibliothek


Suchen

  ♦ Gesammeltes ♦ Bibliothek ♦ Attic – Gefahr aus der Tiefe

  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Mittwoch, 22. Mai 2019 – 16:56 Uhr
English TranslationInformation in English© 2019
meine private Bibliothek

MSchnitzler2000 ♦ Gesammeltes ♦ Bibliothek ♦ Attic – Gefahr aus der Tiefe

Bibliothek Abspann
Auswärts Zitiert

  ♦ Gesammeltes ♦ Bibliothek ♦ Attic – Gefahr aus der Tiefe

mein Bücherregalmein Bücherregal

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Buch Attic - Gefahr aus der Tiefe.

Wenn Sie sich ein anderes Buch ansehen möchten, öffnen Sie die Gesamtliste. Meine Bibliothek umfasst derzeit 378 Bücher. In kompakter Format gibt es die vollständige Übersicht im PDF-Format.

 Attic – Gefahr aus der Tiefe

  Daten und Links

  Inhalt


Der Polizeitaucher Snow entdeckt im Humboldt Kill, einer New Yorker Kloake, zwei skelettierte, kopflose Leichen. Eine von ihnen wird als das It-Girl Pamela Wisher identifiziert, die andere ist stark deformiert und weist seltsame Bissspuren auf. Der emeritierte Forscher Dr. Frock und seine ehemalige Doktorandin Margo Green vom Museum of Natural History untersuchen die Leichen zusammen mit Dr. Simon Brambell und fühlen sich an das Monster Mbwun erinnert, das vor anderthalb Jahren im Museum mordete. Währenddessen trifft der Boulevardjournalist Bill Smithback im Untergrund auf Mephisto, den Anführer einer Gruppe von Tunnelmenschen. Sergeant Laura Hayward berichtet Lieutenant d'Agosta von mehreren Morden, die sich in den Tunneln im New Yorker Untergrund ereignet haben und stellt eine Verbindung zu den beiden Leichen aus dem Humboldt Kill her. Gemeinsam mit Captain Waxie steigen sie hinab in das Tunnelsystem. Der Polizeichef Horlocker gerät zusätzlich unter Druck, weil Anette Wisher, die Mutter des ermordeten Mädchens, mit der Kampagne „Säubert New York“ gegen die zunehmende Kriminalität demonstriert.
Nachdem sich im Belvedere Castle im Central Park ein weiterer Mord ereignet hat, taucht überraschend Special Agent Aloysius Pendergast vom FBI auf. Kurze Zeit später gibt es für Margo und Dr. Frock zwei schockierende Nachrichten.

⇓ ⇓ ⇓ weiterlesen ⇓ ⇓ ⇓


  Kritik


Der Schrecken von Mbwun und die Protagonisten aus dem Roman Relic – Museum der Angstkehren zurück. Die Fortsetzung ist genauso hochklassig und spannend wie die erste Geschichte. Am Ende kommen alle im Central Park zusammen, wo sich die Katastrophe dramatisch zuspitzt. Sowohl an der Oberfläche als auch im Untergrund.
Tunnelmenschen existieren in New York übrigens tatsächlich, auch wenn man nur wenig über sie weiß. Nach Angaben der Autoren entspricht die Darstellung des New Yorker Untergrunds im Wesentlichen der Realität, einschließlich der Astortunnels, die im Roman zum Dachboden des Teufels werden. Wieso wird der Teufel eigentlich im Titel der deutschen Ausgabe unterschlagen? Dieser mangelhafte Titel ist die einzige Schwäche des Romans.