MSchnitzler2000 ♦ Sportliches ♦ Volleyball ♦ SWD Powervolleys 
 MSchnitzler2000
 Markus Schnitzler
 ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap© 2018
           
    

 Volleyball

Markus Schnitzler im Moskito-Outfit


Suchen

  ♦ Sportliches ♦ Volleyball ♦ SWD Powervolleys


  MSchnitzler2000 – Markus Schnitzler
Schloss Burgau in Düren-NiederauAutobiografie

Wissenswertes zu meiner Person
ich im Moskito-Outfit Sportliches

Volleyball und Beachvolleyball
Stefanie Heinzmann und ich Musikalisches

Stefanie Heinzmann und Jenix
meine private BibliothekGesammeltes

Bücher, Filme, Links, Zitate, Internettes
Sprache Gesagt, geschrieben, gesendet

Nachrichten, Medien, Sprache, Raab
ImpressumNutzungDatenschutzInhaltSitemap
Facebook   Flickr   Youtube   Wikipedia
Sonntag, 27. Mai 2018 – 11:22 Uhr
English TranslationInformation in English© 2018
Markus Schnitzler im Moskito-Outfit

MSchnitzler2000 ♦ Sportliches ♦ Volleyball ♦ SWD Powervolleys

SWD Powervolleys Düren Ladies in Black Aachen Bundesliga
DVV-Pokal Europapokal Nationalmannschaften

  ♦ Sportliches ♦ Volleyball ♦ SWD Powervolleys

Moskito mit Trikot und Schal der PowervolleysMoskito mit Trikot und Schal der Powervolleys Dreifacher Vizemeister von 2005 bis 2007, Pokalfinalist 2008 und 2010, zweimaliger CL-Teilnehmer und ein sympathischer Verein – das ist der Bundesligist SWD Powervolleys Düren (bis 2014 evivo Düren), den ich als Mitglied des Fanclubs „Moskitos“ begleite.

Alle wichtigen und aktuellen Informationen gibt es auf der Website des Vereins.

SWD PowervolleysSWD Powervolleys
An dieser Stelle sehen Sie auf der Website die neusten Meldungen im RSS-Feed.

Verstärkung aus Frankreich

24.05.2018 07:37

Der Außenangriff ist komplett beim Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren. Als vierten Spieler für die Position verpflichtet Düren den Franzosen Florian Lacassie. Der 27-Jährige wechselt vom französischen Erstligisten GFC Ajaccio nach Düren und soll in der Saison 2018/19 eine Rolle als Führungsspieler übernehmen. Lacassie ist 1,97 Meter groß, Rechtshänder und verlässt Korsika nach sechs Jahren. „Ich...

Der Beitrag Verstärkung aus Frankreich erschien zuerst auf SWD powervolleys Düren.

Zwei hochklassige Heimkehrer

17.05.2018 13:16

Foto: powervolleys Der Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys Düren besetzt zwei Schlüsselpositionen für die kommende Saison 2018/19 mit zwei bekannten Namen neun. Vom Pokalsieger VfB Friedrichshafen wechselt Spielmacher Tomas Kocian (30) zurück nach Düren, vom belgischen Meister Noliko Maaseik kehrt Hauptangreifer Sebastian Gevert (29) heim. Sie ersetzen Stijn D‘Hulst und Marvin Prolingheuer, die Düren verlassen. „Wir sind...

Der Beitrag Zwei hochklassige Heimkehrer erschien zuerst auf SWD powervolleys Düren.

Sprunggewaltige Verstärkung

11.05.2018 09:27

Neuzugang Nummer zwei beim Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren steht fest: Der kanadische Außenangreifer Irvan Brar wechselt nach Düren. „Er ist ein hoch interessanter Spieler“, sagt Trainer Stefan Falter. Brar ist 23 Jahre alt und mit 1,86 Meter für seine Position recht klein an Körpergröße. „Aber das gleicht er mit seiner Athletik wieder aus“, berichtet Falter...

Der Beitrag Sprunggewaltige Verstärkung erschien zuerst auf SWD powervolleys Düren.

Jordan Or ist der neue Libero

06.05.2018 23:32

Der Nachfolger für Blair Bann auf der Position des Liberos steht fest: Jordan Or heißt der neue Abwehrchef des Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren. Wie Bann ist Or Kanadier. Beide Spieler kennen sich gut, Bann war früher sogar zeitweise Ors Trainer. Or ist 25 Jahre alt, 1,77 Meter groß und spielte zuletzt in Cambrai in der...

Der Beitrag Jordan Or ist der neue Libero erschien zuerst auf SWD powervolleys Düren.

Jaromir Zachrich beendet seine Karriere

02.05.2018 07:59

Großer Einschnitt beim Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren: Kapitän Jaromir Zachrich beendet seine Karriere. Nach acht Spielzeiten in Düren und insgesamt 13 in der Bundesliga macht einer der profiliertesten Profis der Liga Schluss. Allerdings geht der Kapitän nicht von Bord: Der 33-Jährige steigt zur kommenden Saison in die Arbeit hinter den Kulissen bei den SWD powervolleys...

Der Beitrag Jaromir Zachrich beendet seine Karriere erschien zuerst auf SWD powervolleys Düren.

Quelle: http://www.swd-powervolleys.de/feed/

  Aktuelle Spiele

Die Saison 2017/18 ist beendet. Die neue Saison beginnt im Oktober 2018.

Aktuelle Berichte zu den Spielen lesen Sie auf der Website des Vereins, im Powervolleys-Newsletter und bei den Aachener Nachrichten bzw. Aachener Zeitung.

  Videos

Sportdeutschland.TVSportdeutschland.TV Sportdeutschland.TV zeigt alle Bundesligaspiele der SWD Powervolleys Düren live und on demand.

YoutubeYoutube Im Youtube-Kanal der SWD Powervolleys gibt es regelmäßig kurze Videos mit Eindrücken von den Spielen und vom Verein.

  Die Saison 2017/18 in den Wettbewerben

Den kompletten Bundesliga-Spielplan sehen Sie auf der Powervolleys-Website und bei der VBL. Dort sehen Sie auch die aktuelle Bundesliga-Tabelle. Auf der Powervolleys-Website finden Sie außerdem den Spielplan für den DVV-Pokal und den Europapokal.

  Spieler, Trainer, Betreuer

Hier sehen Sie das Team der Saison 2018/19, soweit es bisher feststeht, mit den wichtigsten Informationen und Links im Überblick.

Tomáš Kocian 
Nr. – Zuspieler – DEU
Profile: Logo SWD Powervolleys   ikipedia   Logo VBL VBL   Logo CEV CEV
Florian Lacassie 
Nr. – Außenangriff – FRA
Profile: Logo SWD Powervolleys   ikipedia   Logo VBL VBL   Logo CEV CEV
Jordan Or 
Nr. – Libero – CAN
Profile: Logo SWD Powervolleys   ikipedia   Logo VBL VBL   Logo CEV CEV
Romans Sauss 
Nr. 7 – Außenangriff – LVA
Profile: Logo SWD Powervolleys   ikipedia   Logo VBL VBL   Logo CEV CEV


Trainer Stefan Falter 
Profile: Logo SWD Powervolleys   ikipedia   Logo VBL VBL


Co-Trainer Justin Wolff 
Profile: Logo SWD Powervolleys   Logo VBL VBL

Genauso wichtig für den Erfolg des Vereins sind alle engagierten Helfer im Hintergrund. Dazu gehören der Scout Kai Niklaus, der Mannschaftsbetreuer und Hallensprecher Helmut „Helli“ Schmitz, die medizinische Abteilung mit den Ärzten Jörn Hillekamp, Manfred Berger und Gerd Schloemer, die Physios, Teammanagerin Annika Blaeser und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle ebenso wie all die fleißen Helfer im Team hinter dem Team.

  Fanclub „Moskitos“

Moskitos WebsiteMoskitos Website Die meisten, die lautesten, die enthusiastischen oder einfach die besten Fans in der Volleyball-Bundesliga findet man in Düren. Seit 1996 gibt es dort den Fanclub „Moskitos“. Die Anhänger der Powervolleys sind nicht nur bei jedem Heimspiel dabei, sondern begleiten ihr Team nach ganz Deutschland und sogar ins benachbarte Ausland. Wir waren schon in Österreich, Frankreich und auf Mallorca. Wenn ein wichtiges oder interessantes Spiel ansteht, ist keine Strecke zu lang. Der Partybus mit „Moskitos on tour“ fährt überall hin. Wir haben nicht nur viele spannende Begegnungen erlebt und große Siege gefeiert, sondern auch fast jede Halle akustisch dominiert, egal ob es in einen „Schuhkarton“ oder gegen 3000 Belgier geht. Nach jedem wichtigen Sieg feiern wir die Mannschaft mit einer Humba.

Wollen Sie dabei sein? Können Sie sich dieser Faszination und der Begeisterung der Fans nicht mehr entziehen? Sehr gut! Dann kommen Sie zu uns in die Arena Kreis Düren. Wenn es Ihnen dort gefällt, melden Sie sich am besten gleich im Fanclub an. Da simmer dabei, dat is prima!

Seit 2011 schreibe ich auch Spielberichte für den Fanclub.

  Die sportliche Heimat

Arena Kreis DürenArena Kreis Düren
Arena Kreis Düren

Die SWD Powervolleys Düren tragen ihre Heimspiele seit 2004 in der Arena Kreis Düren aus. Im Volleyball-Tempel finden offiziell rund 2500 Zuschauer Platz. Die schönste Halle der Bundesliga war auch bereits der Austragungsort für Länderspiele. Die deutsche Nationalmannschaft traf hier bereits auf den Weltmeister Brasilien sowie Estland, Rumänien und Belgien. Die Multifunktions-Halle wird außerdem für andere Sportveranstaltungen, für Konzerte und Auftritte von Comedians benutzt.

  Geschichte

Die Volleyball-Bundesliga der Männer ist ohne die SWD Powervolleys Düren nicht denkbar. Seit der Gründung vor 50 Jahren war die Volleyball-Abteilung Teil des Dürener Turnvereins (DTV) 1847. Zu Beginn der 1980er Jahre gelang erstmals der Aufstieg in die erste Bundesliga. Später wurde die Bundesliga-Mannschaft unter dem Namen evivo Düren selbstständig. Die Mannschaft aus der Rur-Stadt hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Spitzenteam in der höchsten deutschen Liga entwickelt. Sie erzielte auch auf europäischer Ebene beachtliche Ergebnisse und durfte als Vizemeister in der Champions League spielen. 2014 erfolgte die erneute Umbenennung. Ich erlebe die Geschichte seit Oktober 2004 selbst aus nächster Nähe.

Eine ausführlichere Zusammenfassung der Geschichte mit allen Ergebnissen sehen Sie in der Vereinschronik. Außerdem bieten die Powervolleys eine Übersicht der ehemaligen Teams.



 Letzte Änderung dieser Seite am 25.5.2018 um 17:32 Uhr
Was wurde geändert?
Kader auf Saison 2018/19 umgestellt

© 2018 Markus Schnitzler, Düren